4.0/5 rating 1 vote

Anfechtung des Mietvertrages

Anfechtung des Mietvertrages

Rechtsprechung:

Erklärt der Mieter bei Vertragsabschluss wahrheitswidrig, er habe keine eidesstattliche Versicherung abgegeben bzw. innerhalb der letzten fünf Jahre sei gegen ihn kein Insolvenzverfahren eröffnet worden, ist der Vermieter zur Anfechtung des Mietvertrages wegen arglistiger Täuschung berechtigt (AG Hamburg, ZMR 2003, 744).

Ausdrucken

Freitag, 07 Juni 2019
© 2019 | Vermieter- und Wohnungseigentümerverein in München und Umgebung e.V | Design by CanCeation